Aroma Touch® Technik

…eine Wohltat für Körper, Geist & Seele.

…eine Technik, um den Körper in einen Zustand der ganzheitlichen Balance zurückzuführen.

…eine großartige Möglichkeit, um die Kraft von ätherischen Ölen in ihrer gesamten Wirkung zu spüren.

…eine optimale Methode, um die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und das Immunsystem zu stärken.

Was ist die Aroma Touch® Technik?

Aroma Touch® ist eine Technik zum sanften Auftragen von ätherischen Ölen auf den Körper. Das Auftragen erfolgt durch streichende Bewegungen und ohne Druck.

Die Technik ist deshalb so effektiv, weil die verwendeten wertvollen Öle sowohl auf der körperlichen als auch auf der emotionalen Ebene intensiv wirken können. Ätherische Öle wirken ausgleichend, regenerierend und zellreinigend. Sie unterstützen den Körper, sein Gleichgewicht wiederzufinden und zu stabilisieren.

Die Öle können unterstützend bei Stress wirken, Entzündungsprozesse reduzieren und das Immunsystem stärken. Darüber hinaus können sie unser vegetatives Nervensystem in Balance bringen. Wie intensiv ein Öl auf Körper und Geist wirkt, kann sich jedoch individuell unterscheiden.

Wie läuft die Aroma Touch® Technik ab?

Bei dieser äußerst wirksamen Methode werden in vier festgelegten Schritten acht verschiedene ätherische Öle auf die Energiebereiche des Körpers aufgetragen und mit bestimmten Handgriffen sanft eingearbeitet. Nacheinander werden die Öle auf die Reflexzonen der Wirbelsäule und der Füße aufgetragen und dann einmassiert. Dabei werden Sie von dem herrlichen Duft der ätherischen Öle umhüllt, die ihre wohltuende Wirkung auf Ihren ganzen Körper und Ihre Emotionen ausstrahlen.
Eine Aroma Touch® Anwendung dauert etwa 55 Minuten.

Welche Öle werden in der Aroma Touch® Technik verwendet?

Für die Aroma Touch® Anwendung verwenden wir ausschließlich reine und hochwertige ätherische Öle von doTERRA. Folgende Öle kommen in den 4 Phasen nacheinander zum Einsatz:

  1. Balance & Lavendel zum Stressausgleich
  2. Teebaum & On Guard® zur Stärkung des Immunsystems
  3. AromaTouch® Mischung & Deep Blue zur Minderung entzündlicher Vorgänge
  4. Wild Orange & Pfefferminze zur Anregung der Homöostase (= Gleichgewichtszustand)

Balance – dieses Öl dient zum Ankommen und der Einstimmung. Es führt sehr schnell zu einem Gefühl des Wohlbefindens und der inneren Ruhe.

Lavendel – ist ebenfalls als beruhigend und ausgleichend bekannt. Es gilt als universelles Öl, das im Körper dort wirkt, wo es gebraucht wird.

Teebaum (Malaleuca) – wirkt entzündungshemmend und regt das Immunsystem an.

On Guard® – unterstützt die gesunde Immunreaktion. Es dient als wirksame Soforthilfe, wenn Sie das Gefühl haben, eine Erkältung zu bekommen.

AromaTouch – ist eine Ölmischung, die die Durchblutung verbessert und dadurch Verspannungen und Schmerzen lösen kann.

Deep Blue – ist eine AromaTouch® Mischung, die kühlend, schmerzlindernd und verspannungslindernd  wirkt.

Wild Orange – ist eines unserer Lieblingsöle! Sein Duft verzaubert und hebt augenblicklich die Stimmung. Es beruhigt und belebt gleichzeitig.

Pfefferminz – kennen wir als kühlende Unterstützung an heißen Tagen. Als Abschluss der Massage wirkt es beruhigend und bringt Leichtigkeit.

Die Aroma Touch® Technik ist zusammengefasst eine wunderbare Möglichkeit, um den gesamten Körper zu entspannen, loszulassen und um nachhaltig Stress zu reduzieren.

Gönnen Sie sich regelmäßig eine Tiefenentspannung durch Düfte aus der Natur und sanfte Berührung!

Handmassage: Die Alternative zur Aroma Touch® Anwendung

Als Einstieg oder eine Alternative zur Aroma Touch® Technik bieten wir die Handmassage an, damit Sie so die Wirkung der ätherischen Öle kennenlernen können.

Die Handmassage wird ebenfalls als sehr wohltuend und wirksam empfunden. Vor Ort können Sie ein Öl Ihrer Wahl aussuchen und einfach genießen!

Ähnlich der Fußreflexzonen werden auch die Hände in bestimmte Reflexzonen eingeteilt. Diese werden im Rahmen der Handmassage gezielt stimuliert. Durch die vorhandenen Reflexzonen können auch andere Körperbereiche von der Massage profitieren.

So können verschiedene Beschwerden gelindert werden, zum Beispiel:

  • Kopfschmerzen
  • Stress
  • Nervosität
  • Schlafstörungen

Bei Schlafproblemen hilft beispielweise das Drücken der Fingerkuppen gegen den Daumen. Bei Stress und Nervosität hilft der Druck der Handmitte auf das Sonnengeflecht im Oberbauch. Die angenehme Wärme der Hände beruhigt den Bauchraum.

Die Handmassage dauert ca. 15 Minuten.

Aufgrund möglicher Kontraindikationen sollte eine Handmassage in folgenden Situationen nicht durchgeführt werden:

  • Schwangerschaft
  • Bluthochdruck
  • Venenentzündungen
  • Thrombose
  • Verletzungen und Wunden an den Händen

Ätherische Öle: Direkt aus der Natur

Haben Sie sich schon einmal vom frischen Duft eines Nadelwaldes verzaubern, vom lieblichen Duft einer Rose betören oder von der Frische einer frisch geschnittenen Zitrone aufmuntern lassen?

Dann haben Sie bereits die erstaunlichen Vorteile von ätherischen Ölen direkt aus der Natur hautnah miterlebt.

Ätherische Öle sind pflanzliche Öle, die spezifische Duftstoffe ihrer Herkunftspflanze enthalten. Viele Pflanzen, die ätherische Öle erzeugen, speichern diese in besonderen Speicherstrukturen, den Trichomen. Andere geben die Öle auf der Pflanzenoberfläche oder in besonderen Zellen oder Hohlräumen in der Pflanze ab. Sie können in der Blüte oder der Rinde, in den Stängeln, Blättern, Wurzeln oder Samen vorkommen.

Das häufigste Verfahren zur Gewinnung ätherischer Öle ist die Wasserdampfdestillation. Bei diesem Trennverfahren werden die flüchtigen Bestandteile der Pflanze durch Wasserdampf gelöst.

Naturreine ätherische Öle

Naturreine ätherische Öle werden ausschließlich aus der namensgebenden Pflanze hergestellt. Dickflüssige Öle können jedoch zusätzliche Verdünnungsmittel, z.B. Alkohol enthalten. Die Öle sind echte Naturprodukte und können mitunter sehr teuer sein. Natürliche ätherische Öle dürfen keine synthetischen Zusätze enthalten, sie sind also auch naturbelassen.

Anwendungsmöglichkeiten

Bei der Anwendung von ätherischen Ölen wird zwischen äußerlicher, aromatischer und innerer Anwendung unterschieden.

Äußerliche Anwendung

Bei der äußerlichen Anwendung werden ätherische Öle auf bestimmte Körperteile wie Haut, Haar, Finger und Zehennägel aufgetragen.

Die äußerliche Anwendung kann viele Vorteile haben. Therapeutische Wirkungen treten sofort an der betroffenen Stelle und durch den Blutstrom auch in unterschiedlichen Körperregionen auf.

Für eine direkte, kurze und schnelle Anwendung werden die Öle direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen. In der Regel sind 1-3 Tropfen völlig ausreichend.

Nachhaltige Wirkung erleben Sie durch regelmäßige Massagen mit ätherischen Ölen.

Massage bewirkt die Stimulation von Muskeln, Haut und Bindegewebe. Im Zusammenhang mit ätherischen Ölen können Massagen ihre ohnehin belebenden, entspannenden, stimulierenden oder besänftigenden Wirkungen noch deutlich verbessern.

Aromatische Anwendung

Aromatherapie kann auf vielfältige Weise auf Körper und Geist einwirken, da unser Geruchsinn eng mit dem Teil des Gehirns verknüpft ist, der Emotionen und das Langzeitgedächtnis steuert.

Das Inhalieren eines Aromas oder zerstäubten Dunstes eines ätherischen Öls kann intensiv auf unterschiedliche Körperbereiche sowie das Atemwegsystem einwirken.

Innere Anwendung

Bei der inneren Anwendung handelt es sich um das orale Einnehmen von ätherischen Ölen. Die eingenommenen Öle wirken auf den Verdauungstrakt ein und können so in den Blutstrom übergehen und schnell viele Körperteile erreichen.

ACHTUNG: Nur die hochwertigsten Öle sind für die innere Anwendung geeignet. Duftöle oder andere Öle, die nicht als für den menschlichen Verzehr sicher ausgewiesen sind, dürfen niemals innerlich eingenommen werden.

Öle, die innerlich eingenommen werden dürfen, können Sie mit Wasser einnehmen, in Form von Kapseln, zum Kochen oder Sie geben 1-2 Tropfen unter die Zunge.

Bitte vergewissern Sie sich immer, ob und wie einzelne Öle eingenommen werden dürfen.